U-Bahn Schacht, Appellhofplatz, 50667 Köln - Altstadt-Nord (2009)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
1922 mal angesehen.
Album: Einsamkeit in der KVB

Einsamkeit in der KVB : U-Bahn Schacht

Appellhofplatz (50667 Altstadt-Nord)

Auf dem Gelände wurde 1819 die Arbeit des Rheinischen Appellationsgerichtshof, der in etwa mit dem heutigen Oberlandesgericht zu vergleichen ist, aufgenommen. Die ersten Gebäude waren jedoch erst 1826 beziehbar und wurden bis ins Jahr 1880 genutz. Danch erfolgte ein Neubau, der 1893 fertig gestell wurde. Der Bau überstand den zweiten Weltkrieg nicht und musste ersetzt werden. Auch heute noch finden in den Gebäuden am Appelhofplatz diverse Verhandlungen und Verfahren statt. So hat etwa das Finanzgericht hier seinen Platz.

In Reichweite liegen das Kölnische Stadtmuseum und das EL-DE Haus, welches die Zeit und die Verbrechen der NS-Zeit in Köln dokumentiert.


Haltestelle Appellhofplatz

Weitere Fotos aus dem Album "Einsamkeit in der KVB"


22030_pn_376_dfb01436dbd1d1d5685062f5fa62fb346a8e001a

Wolfgang Schreck  sagt: "Farbloseste Haltstelle"

Diese Station ist nicht nur die unwirtlichste, sondern sicher mit Abstand auch die Farbloseste. Da kommt eher der Eindruck auf, in einem puristischen Schwimmbad ohne Wasser zu sein.

Geschrieben: vor fast 5 Jahre


23401_pn_140_0fbfad577ad66130bde77c8c2e41a68e0391224b

koelner51109  sagt: "mehr als einsam..."

Ich glaube, dass die Station Appellhofplatz Platz, Fahrtrichtung Friesenplatz-Dom, die unwirtlichste Kölner U-Bahn Station ist. Nur ein Bahnsteig, nur ein Zugang, dazu noch sehr tief gelegen da dieser Teil der Station in der zweiten Tiefebene unter den Tunnelstrecken Dom-Neumarkt und Friesenplatz-Neumarkt liegt. Und nur die Linie 5 fährt hier lang.

Geschrieben: vor fast 5 Jahre