Textilgeschäft, Eigelstein, 50668 Köln - Altstadt-Nord (1914)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
1936 mal angesehen.

Textilgeschäft

Eigelstein (50668 Altstadt-Nord)

Der Eigelstein verbindet die Turiner Str. mit dem Ebertplatz. Wahrzeichen der Straße ist die Eigelsteintorburg, ein Überbleibsel der einstigen Stadtmauer. Der Namensteil "Eigel" leitet sich vom lateinischen "aquila" (=Adler) ab und ist ein Verweis auf die römischen Wurzeln Kölns. Über den heutigen EIgelstein marschierten die römischen Legionen bei ihren Verlagerungen zwischen Köln und dem Niederrhein (Neuss und Xanten). Vom Eigelstein zweigt das Sträßchen "Im Stavenhof" ab, das früher ein berüchtigtes Rotlichtviertel war.


Da Elberfeld und Barmen (heute Stadtteile von Wuppertal) eine lange Tradition in der Spitzen- und Bandweberei hatten, galt die Bezeichnung "Elberfelder Spitzenlager" als Qualitätsnachweis für die hier angebotenen Produkte.

Weitere Fotos von Stadtkonservator Köln