Teil des Rathauskomplexes, Rathausplatz 7-9, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1886)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
1392 mal angesehen.
Album: Architektur des 20. Jahrhunderts

Teil des Rathauskomplexes - Architektur des 20. Jahrhunderts

Rathausplatz 7-9 (50667 Altstadt-Nord)


Der Architekt dieses Anbaus an den Spanischen Bau war Hermann Weyer (1830-1899), er war wie sein Vater Johann Peter Weyer (1794-1864) Stadtbaumeister in Köln. Der hier gezeigte Bau sollte als Bibliotheks- und Archivgebäude dienen. Die Backsteinfassade, die sich über einem Werksteinsockel erhebt lässt deutliche niederländiche Stilelemente der Neo-Renaissance erkennen. Das Eingangstor erinnert mit seiner Rahmung und überkrönenden Verzierung an das Portal des Zeughauses.

Dieses Gebäude wie der gesamte Spanische Bau wurden im Kriege zerstört. Der Komplex wurde durch einen Bau der 50er Jahre ersetzt, unter dem die Ausgrabungen des römischen Prätoriums der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Weitere Fotos aus dem Album "Architektur des 20. Jahrhunderts"


Auf großen Tafeln (ca. 28 X 36 cm) veröffentlichte die Zeitschrift:

Architektur des XX. Jahrhunderts
Zeitschrift für moderne Baukunst

Herausgegeben von Prof. Hugo Isicht
Verlag von Ch. Claesen und Cie, Berlin

 in den Jahren vor dem ersten Weltkrieg Fotografien, Pläne und Beschreibungen von modernen Häusern aus der Zeit um die Jahrhundertwende. Bilderbuch Köln ist es gelungen, davon 60 Kölner Blätter mit Heliogravüren (oft auch Lichtdrucke genannt), einer zeitgenössischen Technik zur exakten Wiedergabe von Fotografien, vorstellen zu können.

Die Abbildungen verschaffen besonders in der Vergrößerung einen anschaulichen, fast gestochen scharfen Anblick von Kölner Gebäuden aus dieser Zeit.