Stadthaus mit Stadthausschenke, Gürzenichstr., 50667 Köln - Altstadt-Nord (1925)
hochgeladen von:
Engelbert Weber Engelbert Weber
5378 mal angesehen.
Album: Niehl historisch

Niehl historisch : Stadthaus mit Stadthausschenke

Gürzenichstr. (50667 Altstadt-Nord)

Um für die 1915 errichtete Hängebrücke eine angemessene Brückenzufahrt zu schaffen, riss man an der Südseite des Gürzenichs eine Häuserzeile ein. Somit war die Gürzenichstraße geschaffen. 

Der Gürzenich wurde als zweigeschossiger Bau zwischen 1441-1447 errichtet und sollte als "Rathes Tantzhaus" dienen. Seinen Namen erhielt der Bau von seinen einstigen Grundstückbesitzern, dem Landadelsgeschlecht der Herren von Gürzenich. Mit dem Gürzenich verfügte die Stadt über ein Tanzhaus, dass für Empfänge der Zeit angemessen war. Bald ließen sich hohe Würdenträger wie die Kaiser Friedrich III., Karl V. oder Maximilian I. als Gäste verzeichnen. Und auch im weiteren Lauf der Geschichte mangelte es nicht an Prominenz. Queen Victoria von England, Johannes Schoppenhauer, Guiseppe Verdi, Friedrich Nitzche und Karl Marx sind nur einige der Namen, die hier zu nennen wären.

Neben Tanz und Kulturveranstaltungen diente der Bau auch als politischer Versammlungsort verschiedenster Gruppen. Der heutige Gürzenich ist ein Neubau, da der ursprüngliche Bau im Zweiten Weltkrieg zerstört worden war.

Die Gürzenichstraße, die ja als Brückenauffahrt geplant war hat diese Bestimmung indes nicht ausgeführt. Sie erfolgt von der Pipin- und Augustinerstraße aus über den Heumarkt.


Unknown_user

Anonym  sagt: "Niehl historisch"

Hallo Monika, hier wurde der Albenname vorangestellt - und dieser lautet "Niehl historisch". (Das kann man bei einem Album einstellen) Danke für den Hinweis und Gruss

Geschrieben: vor mehr als 10 Jahre


18519_nn_3415_327d04520cd1684588e3fe39d1d90d18dd07d3b9

monika h  sagt: "eine frage"

Guten Tag Herr Weber, ich versteh etwas nicht und wäre dankbar, wenn Sie es mir erklären könnten: wenn das Bild doch ganz offensichtlich die Altstadt zeigt, wieso steht dann als Überschrift "Niehl historisch" dort. Mit Dank im Voraus monika

Geschrieben: vor mehr als 10 Jahre


17535_gn_6987_e38c5b10b4bbe41da652bec5b2ba6d13a5b7f5eb

Köln Reporter  sagt:

Danke Herr Hermanns, wie immer ein qualifizierter Kommentar, der wirklich weiter hilft!

Geschrieben: vor mehr als 11 Jahre


17546_pn_1799_4a13fdf3aaa574d22748e58456e5b334b6a243b9

Ulrich Hermanns  sagt: "Das alte Stadthaus"

Verwaltungsgebäude errichtet 1912/13 unter Einbeziehung der Fassaden älterer Häuser. Neurenaissance. Örtliche Eingrenzung: Rechts neben der Freifläche der Gürzenich (nicht sichtbar) der anschließende Straßenzug: "Quatermarkt" Geradeaus: Gürzenichstraße/Schildergasse (Ganz hinten links Kaufhaus Leonard Tietz/heute Kaufhof. Straße nach links: "Kleine Sandkaul" Im Krieg teilweise zerstört. Wiederaufbau in veränderter Form 1960/62 (Hans Schilling) vor einigen Jahren abgerissen. Heute Intercontinental Hotel unter Einbeziehung einiger alter Fassaden und Innenteile.

Geschrieben: vor mehr als 11 Jahre