St. Maria Himmelfahrt, Marzellenstr., 50668 Köln - Altstadt-Nord (1827)

Ansichten öffentlicher Plätze von 1827 : St. Maria Himmelfahrt

Marzellenstr. (50668 Altstadt-Nord)


Sammlung von Ansichten öffentlicher Plätze, merkwürdiger Gebäude und Denkmäler in Cöln. Diese 25 Lithographien wurden 1827 vom Kölner Städtebaumeister Johann Peter Weyer beauftragt und von Anton Wünsch gefertigt. 1613 und 1614 wurden die Grundstücke für den Bau der Kirche erworben. Die Grundsteinlegung war am 15.Mai 1618. Der feierlliche Einzug in die Kirche geschah 1629. Die Weihe der Kirche war jedoch erst am 8.Mai 1678. Nach der Invasion der Franzosen 1794 wurde der Kirche die christliche Bestimmung entzogen und als Dekade-Tempel benutzt. Nach dem Konkordat 1801 wurde sie wieder dem Gottesdienst übergeben. Seit 1803 ist sie die Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt. Neudruck einer Lithogrphie von Wünsch nach Weyer bei Bachem 1827

Weitere Fotos aus dem Album "Ansichten öffentlicher Plätze von 1827"