St. Aposteln, Apostelnkloster, 50672 Köln - Altstadt-Nord (1946)
hochgeladen von:
Hubert Odenthal Hubert Odenthal
947 mal angesehen.
Album: Kriegszerstörung 1946

Kriegszerstörung 1946 : St. Aposteln

Apostelnkloster (50672 Altstadt-Nord)


Die große romanische Kirche westlich des Neumarkts war ebenso wie ihre Schwestern in der Innenstadt ein Opfer der Bomben. Hier blieben zwar die Außenmauern von Langhaus und Westwerk scheinbar verschont, die Choranlage, die vom Neumarkt aus gesehen an Beispiele byzantinischer Baukunst erinnert, wurde jedoch sehr stark zerstört. Die Straße vor der Kirche, die Hahnenstraße ist Teil des in den späten 30er Jahren gefertigten großen Durchbruchs vom Rudolfplatz zum Heumarkt. Ungefähr an der Stelle der Aufnahme stand das alte Apostelgymnasium, das diesem Durchbruch zum Opfer fiel. Allerdings war dieses Katholische Gymnasium den braunen Machthabern sowieso ein Dorn im Auge, so dass mit dem Abbruch des Gebäudes (1938) gleichzeitig die Schule abgewickelt wurde.

Weitere Fotos aus dem Album "Kriegszerstörung 1946"


1946: der Krieg ist vorbei, der harte Winter 1945/1945 überstanden. Erste Trümmer sind weggeräumt, aber das ganze Ausmaß der unglaublichen Zerstörung wird offensichtlich. Das in dieser Umgebung Menschen leben und versuchen, wieder eine erste Normalität zu schaffen, ist heute kaum mehr vorstellbar.