St.Aposteln, Apostelnstr., 50667 Köln - Altstadt-Nord (1880)

Kirchen in Köln -ohne Dom- vor 1900 : St.Aposteln

Apostelnstr. (50667 Altstadt-Nord)


Stiche aus einer Graphiksammlung über Köln bis 1900. Zur Verfügung gestellt von Harald Gerhards. Aposteln St Um 1024 wurde die Kirche an der Römermauer und Strasse nach Aachen, am westlichen Ende des Neumarktes, an der Stelle einer bereits bestehenden kleineren Kirche, erstellt. Erzbischof Pilgrim überführt die Häupter der Heiligen Felix und Audactus nach Köln und richtete in St. Aposteln ein Stift mit 40 Kanonikanern ein. Er stirbt am 25. August 1036 und wird in St. Aposteln beigesetzt. Von den Stiftsherren von St. Aposteln wird allerdings der hl. Heribert als Gründer der Kirche betrachtet. Eine Tafel an Pilgrims Sarkophag teilt jedoch mit:" Im Jahre der Menschwerdung des Herrn 1036 am 25,. August starb Erzbischof Pilgrim, der Gründer der Kirche." Der Westturm wurde um 1150 angefügt und nach 1192 entstand nach einem Brand der östliche Kleeblattchor. Anfang des 13. Jahrhunderts werden die Schiffe der Basilika mit Wölbungen versehen. Seit 1802 wird die Kirche als Pfarrkirche genutzt. Holzstich des Bibliographischen Instituts Leipzig von ca. 1880

Weitere Fotos aus dem Album "Kirchen in Köln -ohne Dom- vor 1900"