Städtisches Museum Wallraf-Richartz, An der Rechtschule, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1905)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
1751 mal angesehen.

Städtisches Museum Wallraf-Richartz

An der Rechtschule (50667 Altstadt-Nord)


Ecke An der Rechtschule und Richartzstr.

Grundstock der Sammlungen des Museums war das Vermächtnis des Franz Ferdinand Wallraff (1748-1824), der in den Zeiten der Säkularisation viele mittelalterliche Kunstwerke vor der Zerstörung gerettet hatte. Der Kaufmann Johann Heinrich Richartz (1795-1861) ermöglichte durch eine Stiftung die Errichtung dieses Baus im Stil der Neo Gotik, der auf einem Entwurf von Julius Raschdorff (1823-1914) basierte. Für den Bau wurde das Grundstück des ehemaligen Minoritenklosters erworben, dessen Kreuzgang in das Museum integriert wurde.

Nach den Zerstörungen des Krieges entstand an selber Stelle ein Neubau im Stil der 50er Jahre (Architekt: Rudolf Schwarz (1897-1961) Heute ist in diesem Gebäude das Museum für angewandte Kunst (MAK) untergebracht

Das Museum und seine Kunstschätze sind aber seitdem zweimal umgezogen: Zuerst in der Mitte der 80er Jahre in den Komplex mit der Philharmonie an der Ostseite des Doms und vor einigen Jahren in den Bau des Architekten Oswald Mathias Ungers (1926-2007) an der Nordseite des Gürzenich.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns