...noch steht der alte Domkran, Domkloster 4, 50667 Köln - Altstadt-Nord
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
8351 mal angesehen.

...noch steht der alte Domkran

Domkloster 4 (50667 Altstadt-Nord)

Das Domkloster verbindet den Wallrafplatz und den Roncalliplatz. Namensgebend ist der erzbischöfliche Hof, eine mittelalterliche, klosterähnliche Anlage, die hier einst zu finden war. Die berühmteste Adresse Kölns ist "Domkloster 4": Der Kölner Dom.


Der alte Domkran aus dem Mittelalter war über Jahrhunderte ein Blickfang über dem unvollendeten Dom. Um 1560 hatten die kölner den Dombau nicht mehr weiterführen können. Zum Einen hatte sich der Handel nach der Entdeckung Amerikas vom Binnenland an die Küste verlagert, zum Anderen war mit der Reformation das Interesse an Reliquien und ihrer Verehrung stark zurückgegangen. Beides Handel und die Verehrung der Reliquien waren sehr wichtige Standbeine für die Kölner Wirtschaft gewesen. Mit den schwindenden wirtschaftlichen Möglichkeiten ging wohl auch einher, dass man sich dem "altmodischen" Bau nicht weiter widmen wollte.

Erst die Rückbesinnung auf das Mittelalter im Zeitalter der Romantik zu Beginn des 19. Jhdts. entfachte eine neue Begeisterung für die Fertigstellung des Doms. Der preussische König Friedrich Wilhelm IV. förderte den Neubeginn des Baus als nicht mehr rein kölnische, sonder nationale Aufgabe. 1842 wurde der Grundstein zum Weiterbau gelegt.

Auf dem Bild ist zu erkennen, dass zunächst das Langhaus und das Querhaus fertiggestellt wurden. Die Südfassade des Querhauses strahlt noch hell, ist noch nicht von Abgasen aus Häusern, Fabriken und von Eisenbahnen verschmutzt. Das Langhaus ist komplett eingedeckt. (Ganz modern hatte man beim Bau des Daches eine hochmoderne Stahlkonstruktion einem Dachstuhl aus Holz vorgezogen.) Am Strebewerk zwischen Turmstumpf und Querhausfassade stehen noch Gerüste, es wird noch an den Pfeilern gearbeitet.

Kurz nach dieser Aufnahme wird der Kran auf dem mittelalterlichen Turmstumpf abgerissen werden und der Bau der beiden Türme wird beginnen. Es sollte noch einmal fast 20 Jahre (bis 1880) dauern, bis der Dom vollendet wurde.

Aber, fertig wird er wohl nie, denn wie sagen die Kölner: Wenn der Dom fertig ist, geht die Welt unter.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns