´Ne drööve Dag vür´m Dom, Domkloster 4, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1927)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
1252 mal angesehen.
Album: 2014

2014 : ´Ne drööve Dag vür´m Dom

Domkloster 4 (50667 Altstadt-Nord)

Das Domkloster verbindet den Wallrafplatz und den Roncalliplatz. Namensgebend ist der erzbischöfliche Hof, eine mittelalterliche, klosterähnliche Anlage, die hier einst zu finden war. Die berühmteste Adresse Kölns ist "Domkloster 4": Der Kölner Dom.


Für Imis die Übersetzung der Überschrift: Ein trüber Tag vor dem Dom

Irgendwann in den 20er Jahren entstand dieses Foto und auch der Fotograf hatte mit den trüben Lichtverhältnissen zu kämpfen. Da, wo heute die Domplatte allein den Fußgängern vorbehalten ist, "tobte" damals noch der Verkehr. Straßenbahnen fuhren, von der Hohenzollernbrücke kommend, nach links durch die schmale Straße Unter Fettenhennen in Richtung Wallrafplatz, nach rechts durch die Marzellenstr.  Taxis warten auf Fahrgäste und links erkennt man einen "Panoramabus", der zur Stadtrundfahrt einlädt. Über den Dächern der Komödienstr. erhebt sich der Turm von St. Andreas.

Ein besonderes Detail fällt trotz der Unschärfe in der Vergrößerung auf. Rechts neben dem Excelsior-Hotel, da wo heute beim "Gaffel am Dom" natürlich Kölsch ausgeschenkt wird, da gab es damals doch tatsächlich "Salvator" und "Paulaner", bayrisches Bier. "Wat für´n merkwürdije Zick!"

Weitere Fotos aus dem Album "2014"