Kauf- und Wohnhaus, Neue Langgasse 6, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1896)

Kauf- und Wohnhaus - Blätter für Architektur und Kunsthandwerk

Neue Langgasse 6 (50667 Altstadt-Nord)


Die Herkunft dieser Abbildung weicht von den anderen Abbildungen des Albums ab. Sie stammt sie aus einer anderen Architekturzeitschrift.

Die Architekturzeitschrift aus dem Jahre 1890, aus der diese Abbildung stammt hieß:

Blätter für Architektur und Kunsthandwerk

Herausgeber der Zeitschrift, die monatlich erschien, war Paul Graef (1855-1925), der als wichtiger Mitarbeiter von Paul Wallot (1841-1912) am Bau des Reichstagsgebäudes beteiligt war. Paul Graef hat auch einen großen Teil der Fotos für seine Zeitschrift angefertigt.

Dieses Gebäude hatte eine Doppelfunktion. Einerseits war es ein Bau mit einem Ladenlokal im Erdgeschoss und Mietwohnungen, andererseits war die große Durchfahrt links ein zweiter Eingang zum Vereinshaus der Lesegesellschaft Köln von 1872, das im Jahre 1883 auf einem eingeschlossenen Bauplatz zwischen der Langgasse (heute Neven-DuMont-Str.) und der Mörsergasse errichtet worden war. Der zeitgenössische Text weit darauf hin, dass das gesamte Grundstück unterkellert ist "und dient als Weinkeller für die Lesegesesellschaft."

Zur Bauausführung wird angemerkt: "...die dargestellte Straßenseite in rothem Mainsandstein(..) hergestellt.(...) Die Kosten des Vorderhauses und der gesamten Unterkellerung des Grundstückes betrugen 88.000 Mark."

Der Auffbau der fünfachsigen Fassade ist symmetrisch, die Mittelachse wird gebildet von einem Erker auf sechseckigem Grundriss zwischen dem ersten Obergeschoss und dem Dachgeschoss, der von einer schiefergedeckten Haube überkrönt wird.

Besonders in der Vergrößerung erkennt man in dem Ladenlokal rechts ein Haushaltwarengeschäft, das emaillierte Eimer, Kannen und auch Nachttöpfe feilbietet.

Weitere Fotos aus dem Album "Blätter für Architektur und Kunsthandwerk"


Die Architekturzeitschrift aus der die Abbildungen diese Albums stammen, hieß:

Blätter für Architektur und Kunsthandwerk

Herausgeber der Zeitschrift, die monatlich erschien, war Paul Graef (1855-1925), der als wichtiger Mitarbeiter von Paul Wallot (1841-1912) am Bau des Reichstagsgebäudes beteiligt war. Paul Graef hat auch einen großen Teil der Fotos für seine Zeitschrift angefertigt.

Die Zeitschrift erschien von 1888 bis 1913. Der Redaktion liegen alle Jahresbände ausser den Jahrgängen 1891 und 1898 vor. In den meisten Jahresbänden sind alle jeweils erschienen 120 Bildtafeln enthalten. Nach weiterer Sichtung werden hier alle Abbildungen von Kölner Bauten veröffentlicht. Allerdings ist Köln nur in sehr geringem Maße mit Abbildungen vertreten.

Ein eigenes Album ist der Villa Vorster in Marienburg gewidmet:
http://www.bilderbuch-koeln.de/Benutzer/herrikeulen/Alben/26253

Hingewiesen wird auf die Veröffentlichung von zahlreichen Bildtafeln zum Bau des Reichstages im "Bilderbuch Berlin":
http://www.bilderbuch-berlin.net/Benutzer/herrikeulen/Alben/25360

sowie auch im "Bilderbuch Berlin" zahlreiche Bildtafeln zu alten Bauten in der Reichshauptstadt (Dieses Album wird in der nächsten Zeit umfangreich ergänzt werden!):
http://www.bilderbuch-berlin.net/Benutzer/herrikeulen/Alben/21204