Inschrift am KOLUMBA, Brückenstr., 50667 Köln - Altstadt-Nord (2008)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
826 mal angesehen.

Inschrift am KOLUMBA

Brückenstr. (50667 Altstadt-Nord)


Diese schlichte Inschift weist auf die kleine Kapelle hin, die der Architekt Gottfried Böhm (*1921) in den Jahren 1949/50 in den Trümmern der alten Pfarrkirche St. Kolumba gebaut hatte. Das lichtdurchflutete Gotteshaus war um eine Madonnenfigur herum gebaut worden, die die Zerstörungen des Krieges auf einem Säulenrest unversehrt überstanden hatte. Der Fotograf Hermann Claasen (1899-1987) hatte die Madonna entdeckt und in seinem Buch"Die Stadt im Feuerofen" publiziert.

Die kleine Kapelle, ein kleiner, lichtdurchfluteter Raum mit Fenstern von Ludwig Gies (1887-1966), war bei den Kölnern als Symbol der Hoffnung für die kriegszerstörte Stadt sehr beliebt. Beim Bau des Museums KOLUMBA wurde der gesamte Bau mit den Erweiterungen der Jahre 1955/57 in den Museumsbau eingehaust. Der Licht- und Raumeindruck des Böhmschen Baus ist dadurch komplett verloren gegangen.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns