Fronleichnamsprozession, Am Hof, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1965)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
2102 mal angesehen.

Fronleichnamsprozession

Am Hof (50667 Altstadt-Nord)

Die Straße verbindet den Wallrafplatz mit der Bechergasse. Im Mittelalter befand sich an dieser Stelle der erzbischöfliche Hof. Es war der Sitz des Erzbischofs, der zugleich das Amt des Stadtoberhaupt, als auch das des Kirchenfürstens inne hatte.

Den Hof hatte Rainaild von Dassel im 12. Jahrhunders neu errichtet, doch wie bei so vielen Bauwerken des Mittelalters sind heute keine Überreste zu besichtigen. Der Hof wurde 1647 abgebrochen.

Mit dem 1899 gebauten Heinzelmännchenbrunnen liegt eines der bekanntesten Denkmäler der Stadt an der Straße. Der Brunnen illsutriert die Sage von den Heinzelmännchen, die des Nachts den Kölner Handwerkern ihre Arbeit abnehmen.


Vom Wallrafplatz kommend zieht der festliche Zug durch die Straße Am Hof. Die Fronleichnamsprozession ist einer der Höhepunkte im Jahreslauf des "Hillijen Kölle". In Zeiten der Preussenherrschaft nach 1815 und des damit verbundenen Kulturkampfes aber auch zu Zeiten der braunen Machthaber durchaus nicht nur ein rein religiöser Umzug sondern auch eine Demonstration gegen alles als unheilg Empfundene. Wobei in Köln neben der religiösen und politischen Demonstration die, neudeutsch formuliert, "Show" nicht zu kurz kommen darf: prächtige Gewänder, Volksgruppen mit ihren Trachten, Fahnen und Symbole, viele wichtige, würdig daherschreitende geistliche und weltliche Würdenträger und nicht zu vergessen Weihrauch und Gesänge bilden den Hintergrund für diese alte, katholische Tradition, den Leib des Herrn aus der Kirche durch die Stadt zu tragen.

Im Hintergrund links das neue Stollwerck-Haus und rechts am Wallraffplatz das Funkhaus des WDR.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns