Friedenskrippe im Kölner Hauptbahnhof, Trankgasse 11, 50667 Köln - Altstadt-Nord (2013)
hochgeladen von:
Elke Schaub Elke Schaub
822 mal angesehen.

Friedenskrippe im Kölner Hauptbahnhof

Trankgasse 11 (50667 Altstadt-Nord)

Die Trankgasse verbindet die Marzellenstr. mit dem Konrad-Adenauer-Ufer und führt vom Vorplatz des Doms zum Rheinufer. Namensgebend ist für die Trankgasse, dass sie der Weg der Treidelpferde vom Rhein zu ihrer Tränke war. In unmittelbarer Nähe der Trankgasse befinden sich neben dem Dom auch das Museum Ludwig sowie der Hauptbahnhof.


Die beliebte "Friedenskrippe" im Kölner Hauptbahnhof. Die Weihnachtsgeschichte spielt sich hier im Jahr 1946 ab, inmitten der noch stark zerstörten Kölner Altstadt. Das Jesuskind kommt als sehnlich erwarteter Friedensfürst in die Welt. Anstelle der Hl. Drei Könige ziehen Messdiener aus dem Dom zur Krippe. Kriegsheimkehrer, Trümmerfrauen und Kinder bringen Gaben zum Jesuskind. Der Kölner Kardinal Frings spricht den hungernden und frierenden Menschen in seiner berühmten Sylvesterpredigt Mut zu. Auch der rheinische Frohsinn kehrt zurück: die ersten Karnevalisten zieht es durch die Straßen, am Rheinufer belebt sich die Promenade und es wird "gefrings"... Die Krippe ist ein Gemeinschaftswerk von Kölner Krippenfreunden. Ein besonderer Dank gilt Hermann Nick für die detailgetreue Gestaltung von Gebäuden und Ausstattungsgegenständen.

Weitere Fotos von Elke Schaub