Flut von beiden Seiten, Lintgasse, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1983)
hochgeladen von:
Bilderbuch Köln Bilderbuch Köln
1156 mal angesehen.
Album: Reinald Witsch 1970-1987

Reinald Witsch 1970-1987 : Flut von beiden Seiten

Lintgasse (50667 Altstadt-Nord)

Die Lintgasse ist ein typisches Altstadt-Gässchen und führt von Unter Käster zur Mauthgasse. Die enge Gasse liegt in Rheinnähe und ist für den Autoverkehr gesperrt. Im Mittelalter konnten in der Lintgasse Körbe, Seile und Taue gekauft werden, die hier von Korbflechtern (="Lintschleißer") gefertigt wurden. Abnehmer fanden sich am nahen Fischmarkt und im Hafen.


Immer wenn "d´r Rhing uss däm Bett kütt" geht man mit Kind und Kegel "Hochwasser kucken". Neugier, Sensationslust und "Katastrophentourismus" treibt die Menschen in Scharen an das Rheinufer und in die Gassen des Martinsviertels. Hochwassertouristen behindern oft die Rettungs- und Schutzmaßnahmen und sind für die Betroffenen, für die das Hochwasser großen Schaden und viel Arbeit mit sich bringt, ein großes Ärgernis.

Hier muss die Polizei, wohl in der Lintgasse, die Fluten des Rheins und der "Hochwassertouris" voneinander trennen.

Weitere Fotos aus dem Album "Reinald Witsch 1970-1987"


Herr Reinald Witsch hat uns aus seinem Bestand vier Kästen mit Dias aus den Jahren 1970 bis Mitte der 80er Jahre überlassen. Diese Fotos, die vor dreißig bis vierzig Jahren entstanden sind, zeigen und den Zustand der Stadt der Straßen und Plätze in dieser Zeit und sind so historische Dokumente der Zeit ihrer Entstehung. Zum Scannen wurden die Dias ausgerahmt, gereinigt und neu, ohne Glas, gerahmt. Nach Bearbeitung und Ausfleckung stehen sie jetzt im Bilderbuch Köln zur Verfügung.

Bilderbuch Köln bedankt sich recht herzlich bei Herrn Witsch für die Übergabe der Dias.