Durchblick durch die alte Brücke, Hohenzollernbrücke, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1900)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
7140 mal angesehen.

Durchblick durch die alte Brücke

Hohenzollernbrücke (50667 Altstadt-Nord)

Die heutige Eisenbahn- und Fußgängerbrücke ersetzte 1911 die damalige Dombrücke, wegen des kastenartigen Aussehens auch Mausefalle genannt. Architekt Franz Schwechtem errichtete die prägnanten Brückenköpfe als neoromanische Wehrbauten. Nach weitgehender Zerstörung 1945 erfolgte der Wiederaufbau der Hohenzollernbrücke nach Kriegsende bis 1959. Die Brückentürme wurden 1958 entfernt. Eine Erweiterung schaffte 1985 Platz für ein drittes Gleispaar.

Die Brücke ist nach den Kaisern der Hohenzollern-Familie genannt. An beiden Enden der Brücke stehen jeweils zwei Reiterdenkmäler. Rechtsrheinisch steht ein Denkmal für Friedrich Wilhelm IV von Preußen und Kaiser Wilhelm I. Auf der linken Rheinseite steht das Denkmal von Kaiser Friedich III und Kaiser Wilhelm II.

Heute ist die Hohenzollernbrücke die meistbefahrene Eisenbahnbrücke Europas und verbindet den Hauptbahnhof mit dem Deutzer Bahnhof.


Dieses Foto wurde von einem alten Glasplattennegativ gescannt und zeigt so viele Einzelheiten. Von der Deutzer Seite aus erkennt man die Türme des Doms, die Gaslaternen zur Straßenbeleuchtung, die Aufforderungen "Rechts Gehen" und "Rechts Fahren" Auf dem Schild über den beiden Herren wird Strafe angedroht: "Warnung Auf der Brücke darf nur Schritt gefahren oder Vieh getrieben werden. Zuwiderhandlungen werden mit Geldstrafe bis 30 Mark oder entsprechender Haft bestraft Königl. Eisenbahn Bez. Amt" Die beiden Herren auf der rechten Seite sind wohl das, was man heute als "Trainspotter" bezeichnen würde.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns


18519_nn_3415_327d04520cd1684588e3fe39d1d90d18dd07d3b9

monika h  sagt:

schönes, detailreiches bild! wobei für mich die beiden herren eher so aus sehen als ob sie "ladiesspotten" ;-)

Geschrieben: vor etwa 10 Jahre