Domumgebung, Domkloster, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1952)
hochgeladen von:
Frank Warda Frank Warda
639 mal angesehen.

Domumgebung

Domkloster (50667 Altstadt-Nord)

Das Domkloster verbindet den Wallrafplatz und den Roncalliplatz. Namensgebend ist der erzbischöfliche Hof, eine mittelalterliche, klosterähnliche Anlage, die hier einst zu finden war. Die berühmteste Adresse Kölns ist "Domkloster 4": Der Kölner Dom.


Südlich des Doms bis hin zum Alter Markt sind die trümmer des Bombenkrieges im Wesentlichen abgeräumt, die Bebauung der nunmehr freien Flächen hat aber erst ansatzweise begonnen. Direkt vor der Westseite des Doms steht schon das Gebäude der Bank für Gemeinwirtschaft (heute: Dom Forum) und im rechten Winkel dazu das Blau-Gold-Haus von 4711. Es existiert bereits der Busbahnhof südlich der Rampe zur Hohenzollernbrücke. Er wird erst zusammen mit der ehemaligen Straßenrampe zur Brücke durch den Bau des Komplexes von Ludwig-Museum und Philharmonie Anfang der 80er Jahre verschwinden.

Am Hauptbahnhof erkennt man noch die alte Empfangshalle aus dem jahre 1894, die bis 1956/57 durch die moderne heutige Halle ersetzt werden wird.

Der Wiederaufbau der Hohenzollernbrücke befindet sich in der zweiten Phase. Nachdem zuerst die zweigleisige Behelfsbrücke an der Südseite (1946-1948) errichtet worden war, hat man an der Nordseite begonnen, die endgültigen Bögen wiederherzustellen (bis 1952). Der westliche und der mittlere Bogen sind bereits fertig, noch fehlt der nördliche Bogen auf der Deutzer Seite. Nach Fertigstellung des nördlichen Brückenteils wird man daran gehen, die Behelfsbrücke durch einen neuen Bogen zu ersetzen. Und die Flankierungstürme zu beiden Seiten des Bauwerks werden in den Jahre 1958/59 abgerissen werden.

Weitere Fotos von Frank Warda