Dom Bau Lotterie, Domkloster 4, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1958)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
973 mal angesehen.
Album: 50er und 60er Jahre

50er und 60er Jahre : Dom Bau Lotterie

Domkloster 4 (50667 Altstadt-Nord)

Das Domkloster verbindet den Wallrafplatz und den Roncalliplatz. Namensgebend ist der erzbischöfliche Hof, eine mittelalterliche, klosterähnliche Anlage, die hier einst zu finden war. Die berühmteste Adresse Kölns ist "Domkloster 4": Der Kölner Dom.


Schon seit den 60er Jahren des 19. Jhdts. diente eine Lotterie der Finanzierung des Dombaus. Rund um den Dom findet man jedes Jahr die altertümlichen Lostrommeln mit den Papierlosen. Der Zentrale Dombau Verein erwirtschaftet mit der Lotterie einen beträchtlichen Teil der Summen, die er jährlich für Dombau und -unterhaltung zur Verfügung stellt.

Das Foto zeigt außerdem die Situation rund um den Dom vor dem Bau der Domplatte. Der Dom stand damals "erhaben", d.h. der Zugang an West- und Südseite lag über dem Straßenniveau, von wo aus man das Gotteshaus über Treppen erreichte.

Weitere Fotos aus dem Album " 50er und 60er Jahre"


Das Album zeigt private farbige Fotos (Diapositive) aus den späten 50er Jahren. Das Opernhaus ist fertiggestellt (Mai 1957) und auch die neue Halle des Hauptbahnhofs (Sept. 1957). Die Türme der Randbebauung an der Hohenzollernbrücke stehen noch. Sie werden erst 1958 abgerissen werden.

Weitere Bilder (schwarz-weiß)sind wohl von einem Berufsfotografen auf Glasplatten aufgenommen worden. Neben Fotos von Bauten und Fassaden werden auch Fotos der Inneneinrichtungen verschiedener Lokale veröffentlicht, die zeittypische Innenarchitektur von Gaststätten, Restaurants etc. zeigen.

Das Album soll weiter ergänzt werden mit Fotos aus diesen beiden Jahrzehnten.