Der Heinzelmännchen-Brunnen, Am Hof, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1960)
fotografiert von:
Walter Dick Walter Dick
2117 mal angesehen.
Album: Köln 1960

Köln 1960 : Der Heinzelmännchen-Brunnen

Am Hof (50667 Altstadt-Nord)

Die Straße verbindet den Wallrafplatz mit der Bechergasse. Im Mittelalter befand sich an dieser Stelle der erzbischöfliche Hof. Es war der Sitz des Erzbischofs, der zugleich das Amt des Stadtoberhaupt, als auch das des Kirchenfürstens inne hatte.

Den Hof hatte Rainaild von Dassel im 12. Jahrhunders neu errichtet, doch wie bei so vielen Bauwerken des Mittelalters sind heute keine Überreste zu besichtigen. Der Hof wurde 1647 abgebrochen.

Mit dem 1899 gebauten Heinzelmännchenbrunnen liegt eines der bekanntesten Denkmäler der Stadt an der Straße. Der Brunnen illsutriert die Sage von den Heinzelmännchen, die des Nachts den Kölner Handwerkern ihre Arbeit abnehmen.


Der Brunnen, der die Heinzelmännchengeschichte von August Koppisch darstellt

Wie war zu Köln es doch vordem
Mit Heinzelmännchen so bequem!
Denn, war man faul ... man legte sich
hin auf die Bank und pflegte sich:
Da kamen bei Nacht,
ehe man's gedacht,
die Männlein und schwärmten
und klappten und lärmten,
und rupften
und zupften,
und hüpften und trabten
und putzten und schabten...
Und eh ein Faulpelz noch erwacht,...
War all sein Tagewerk... bereits gemacht!

wurde 1899 zum hundertsten Geburtstag des Dichters errichtet.

Der Brunnen ist ein Denkmal. Die Beschreibung des Denkmals finden sie hier.

Weitere Fotos aus dem Album "Köln 1960"


Mini_down Mini_up

Diese Fotos von Walter Dick wurden im Jahr 1960 in Köln für den Bildband "Köln-Das Bilderbuch von Köln" erstellt. Die meisten Aufnahmen in diesem Album wurden bisher noch nicht veröffentlicht und sind jetzt erstmals bei Bilderbuch Köln zu sehen.