Der Hauptbahnhof, Bahnhofsvorplatz, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1896)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
10447 mal angesehen.

Der Hauptbahnhof

Bahnhofsvorplatz (50667 Altstadt-Nord)


Das bombastisch überladene Gründerzeitgebäude löste 1894 den schlichten, im klassizistischen Stil erbauten Bahnhof aus der Mitte des 19. Jhdts. an gleicher Stelle ab. Der Entwurf sollte allegorisch eine Lokomotive darstellen, der Turm den Schornstein, der große Eingang eines der Antriebsräder und der kleine westliche Eingang ein hinteres Laufrad. Nach dem zweiten Weltkrieg stand noch vieles von dem Gebäude. Es wurde aber 1957 durch die heutige Bahnhofshalle im Stil der 50er Jahre ersetzt.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns


22227_nn_41_26785e47a690359789b6b73e6bc6c73196d9a8a8

Volkssternwarte Köln  sagt: "Alter Hauptbahnhof (1896)"

3 Wünsche frei in den 1950ern? 1.) Gesamt-Renovierung des wilhelminischen Hauptbahnhofes statt Abriss und Neubau der Vorhallen. Einen HBF in Form einer Dampflok hat nicht jeder! 2.) Renovierung der alten Hohenzollernbrücke MIT Brückentürmen, Portalen und Strassenbahn-Teil statt ersatzlosem Abriss. 3.) Renovierung des alten Opernhauses am Habsburgerring statt Abriss und Neubau am Offenbachplatz. Jenseits aller Diskussionnen um den Erhaltungswert von künstlerisch und politisch in Frage gestellter Bausubstanz bleibt doch die handwerkliche und (trotz Schwarzweiss-Fotos) auch farbliche Anmutung der preussischen Prachtbauten. Die Beseitigung von Berliner Stadtschloss und Potsdamer Garnisonkirche durch SED-Funktionäre in den 1950er Jahren wird inzwischen auch hierzulande bedauert. Warum keine Trauer um ebenso "kultige" wie "romantische" Kölner Alt-Bausubstanz? Der Anstoss zur Errichtung mag damals aus Berlin gekommen sein, aber der Kölner schliesst alles in sein Herz, was hier steht und gut fürs "Jeföhl" ist . . .

Geschrieben: vor etwa 7 Jahre


18519_nn_3415_327d04520cd1684588e3fe39d1d90d18dd07d3b9

monika h  sagt:

ich mag den stil der 50er sehr gerne, aber so ein prachtbau ist auch nicht schlecht. der teil zwischen den beiden "rädern" sieht tats. einem wagon recht ähnlich.

Geschrieben: vor etwa 7 Jahre