Der freistehende Dom, Domkloster 4, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1880)
hochgeladen von:
Frank Warda Frank Warda
783 mal angesehen.
Album: Köln in Holz- und Stahlstichen

Köln in Holz- und Stahlstichen : Der freistehende Dom

Domkloster 4 (50667 Altstadt-Nord)

Das Domkloster verbindet den Wallrafplatz und den Roncalliplatz. Namensgebend ist der erzbischöfliche Hof, eine mittelalterliche, klosterähnliche Anlage, die hier einst zu finden war. Die berühmteste Adresse Kölns ist "Domkloster 4": Der Kölner Dom.


Verkauf von Unikaten

Aus den Beständen der Werkladen Conzen GmbH, Organisator von Bilderbuch Köln, wird eine Reihe von Holz- und Stahlstichen vorgestellt, die anders als die im Bilderbuch sonst veröffentlichten Fotos auch als Original erworben werden können.

Bei den Abbildungen handelt es sich, wenn nicht anders vermerkt, um Holz- und Stahlstiche, die als Illustrationen in Reiseführern, Reisebeschreibungen oder Illustrierten Zeitschriften dienten. Dies war vor der Erfindung des Fotodrucks die einzige Möglichkeit, Illustrationen in größeren Auflagen in gedruckte Texte einzubinden.

Die Entstehung der angebotenen Abbildungen ist zeitlich etwa frühe Mitte bis Ende des 19. Jhdts. einzuordnen. Die Originalmaße sind bei den jeweiligen Bildern vermerkt.

Selbstverständlich können Sie auch, wie gewohnt, Reproduktionen der Stiche in jeder technisch möglichen Größe erwerben. In allen Fällen kann Werkladen Conzen natürlich auch den passenden Rahmen zum Bild  liefern.

Sollten sie Interesse an einem Unikat haben, so ist natürlich Eile geboten, denn, wie der Name schon sagt, es sind Einzelstücke.

 

Der freistehende Dom

Blattgröße: 29,5 cm X 22,5 cm
Bildgröße: 15,5 cm X 12,7 cm
Die oberen Ecken sind abgerundet

Dünnes, raues Papier, leicht bräunlich, Zeitungsqualität, links und rechts leicht ausgefranst
Das Blatt war eine Zeitungsseite mit Texten über Köln, rückseitig zwei weitere Abbildungen: das Theater in der Glockengasse und das Wallraf Richarz Museum

Beschriftung:
Unterhalb des Bildes: Nr. 900, Der Kölner Dom

Der Stich zeigt den Dom als freistehendes Gotteshaus entsprechend den Vorstellungen des 19. Jhdts.

Weitere Fotos aus dem Album "Köln in Holz- und Stahlstichen"