Der Dom -mal wieder-von Westen, Burgmauer 12, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1930)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
2293 mal angesehen.

Der Dom -mal wieder-von Westen

Burgmauer 12 (50667 Altstadt-Nord)

Die Burgmauer verbindet Unter Fettenhennen mit der Mariengartengasse sowie die Tunisstr. mit Auf dem Berlich und grenzt an den Appellhofplatz. In unmittelbarer Nähe befinden sich das Kölnische Stadtmuseum, der Kölner Dom, die Opernpassagen sowie die Zentrale des Gerling-Versicherungskonzerns. Der Name Burgmauer erinnert an die mit Wehrtürmen bestückte Stadtmauer, deren Reste hier zu finden sind und die den Anschein einer burgähnlichen Befestigung vermittelte. Reste der römischen Stadtmauer sowie ein Turm aus der Römerzeit sind ebenfalls hier zu besichtigen.


Eine Planung des späten 19. Jhdts. sah vor, in der Verlängerung der Domachse nach Westen eine breite Straße bis zum Friesenplatz zu bauen, die sog. Kaiserstraße. Diese Planung wurde bis auf wenige Teile nie ausgeführt. Einer dieser Teile ist die hier sichtbare breite Fläche vor der Westfassade entlang der Burgmauer, die in Höhe der Domherrensiedlung endet. Am östlichen Teil dieser Fläche vor der Westfassade des Doms befinden sich bis heute die Reichard Terrassen. Auf der Burgmauer fuhr damals die Straßenbahn. Die neben den Straßenbahnwagen sichtbare Säule stammt aus dem sog. Hildeboldsdom, einem romanischen Vorgängerbau des gotischen Doms. Sie steht heute an der Ostseite des Doms auf dem Domherren Friedhof.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns