Cöln mit dem Dome und der neuen Rheinbrücke 1859, Frankenwerft, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1865)
hochgeladen von:
Harald Gerhards Harald Gerhards
4541 mal angesehen.
Album: Köln im Wandel der Zeit 1800-1900

Cöln mit dem Dome und der neuen Rheinbrücke 1859 - Köln im Wandel der Zeit 1800-1900

Frankenwerft (50667 Altstadt-Nord)

Die Frankenwerft ist heute eine nur für Fußgänger zugängliche Straße zwischen Rheinufer und Altstadt. Oft wird sie auch mit der Rheinpromenade gleichgesetzt. Die Frankenwerft verläuft südlich von der Deutzer Brücke bis nördlich zur Hohenzollernbrücke. Nahe der Deutzer Brücke befindet sich der Rheinpegel, mittig der Fischmarkt mit der Kirche Groß St. Martin und nördlich grenzt der Heinrich-Böll-Platz vor der Philharmonie an.

Der Verkehr wird durch den in den 80er Jahren entstandenen Rheinufertunnel geleitet. Vielfältige Gastronomie mit Außenterassen laden insbesondere die vielen Touristen zu einer Pause ein. Im Sommer bevölkern Radfahrer und Jogger die Rheinpromenade, Fahrgäste warten auf die Schiffe der Köln-Düsseldorfer.

In früherer Zeit war hier reger Hafenbetrieb mit Zollamt und Stadtmauer, wovon aber nur noch das wieder aufgebaute Stapelhaus übrig geblieben ist. Der Name "Werft" kommt jedoch daher. Nachdem im Süden 1898 der Rheinauhafen fertig gestellt wurde, verlor die Frankenwerft als Hafenanlage an Bedeutung.


Straßen und Plätze                          Sammlung Scheiner

Foto Nr.:84331

  Foto Nr.:463565

Stiche aus einer Graphiksammlung über Köln bis 1900. Zur Verfügung gestellt von Harald Gerhards. Das Album zeigt Bilder (Graphiken) von wichtigen Gebäuden und Plätzen unsere Stadt zwischen 1800 und 1900.

Zusammenfassungen und Detailangaben sind u.a. in folgen Sammlungen und Alben :

Tore und Befestigungen Kirchen Rathaus
Foto Nr.:54355

Denkmäler und Brunnen Der Dom Öffentliche Plätze

 

Blick von Deutz auf die Stadt, gesehen von einem erhöhten Standpunkt, wahrscheinlich dem Hotel Bellevue. Links die seit 1822 existierende, geöffnete Schiffsbrücke und rechts die Auffahrt zur 1859 in Betrieb genommenen festen Brücke. Wegen ihrer abgeschlossenen Gitterform nannten die Kölner gerne die Brücke "De Muusfall ( die Mausefalle) Die Rheinpromenade ist genau und klar erkennbar, beginnend links mit dem Leystapel und den Hotels "Hof von Holland" " Hotel de Cologne " und dem " Hotel Royal" In der zweiten Reihe deutlich der Dom, Groß St. Martin und der Rathausturm. Unter dem Bild steht: Cöln mit dem Dome und der neuen Rheinbrücke. Aufgenommen vom Hotel Bellevue in Deutz durch G. Osterwald. Das Bild stammt aus einem Sammelband : Köln und seine Umgebungen. XXII Stahlstiche und Zeichnungen von L. Lange, G. Osterwald und B.Schwarz, Köln um 1865. ( Der Dom wurde als bereits fertig dargestellt.

Weitere Fotos aus dem Album " Köln im Wandel der Zeit 1800-1900"