Blick nach Süden, Hohe Str., 50667 Köln - Altstadt-Nord (1952)
fotografiert von:
Walter Dick Walter Dick
688 mal angesehen.
Album: Strassenszenen 1952

Strassenszenen 1952 : Blick nach Süden

Hohe Str. (50667 Altstadt-Nord)

Im römischen Köln hatte die Hohe Straße die Stellung der Hauptstraße inne, was bedeutete, dass sie in dieser Zeit die einzige durchgehend gepflasterte Straße Kölns war. Ihren aktuellen Namen erbte die Straße aus der Besatzungszeit der Franzosen, die all die verschiedenen Teilnamen der einzelnen Abschnitte unter "Rue Haute" zusammenfassten.

Schon immer war die Straße ein wichtiger Bestandteil der Stadt. Viele einflußreiche Bürger besaßen hier ihre Häuser. Heute ist sie vor allem eine beliebte Einkaufsstraße, die auch von Touristen aus aller Welt zum "shoppen" genutzt wird. Von der Domplatte gelangt man auf ihr schnellen Schrittes zur Schildergasse, die einen inmitten der konsumfreudigen Mitmenschen zum Neumarkt führen kann.


In diesem Album aus den frühen 50er Jahren hat Walter Dick kleine Serien von Szenen den beiden HaupteinkaufsstraßenHohe Str. und Schildergasse gemacht. Zum Zeitpunkt der Aufnahmen hat, sechs oder sieben Jahre nach Kriegsende, nach der totalen Zerstörung der Innenstadt durch die Bomben, der Wiederaufbau schon große Fortschritte gemacht. Aus den behelfmäßigen Verkaufsständen neben Trümmerbergen sind bereits wieder feste Ladenlokale geworden. Große Leuchtreklamen entweder direkt auf den Fassaden oder rechtwinklig dazu in den Raum über der Straße hinein machen auf die verschiedenen Geschäfte aufmerksam und locken die Käufer. Wirtschaftswunderzeit! Zu erkennen sind aber auch noch viele Baulücken oder auch nur eingeschossige Bauten. Zuerst sollte der Geschäftsbetrieb wieder anlaufen und später, wenn dann wieder Geld genug da war, konnte auch aufgestockt werden.

Viele Bauten auf der rechten Seite sind im Zuge des Wideraufbaus zunächst nur eingeschossig aufgeführt worden. So konnten die Geschäfte schnell wieder eröffnet werden. Das Straßenprofil zeigt noch die tradierte Form mit Bürgersteigen links und rechts und einer Fahrbahn in der Mitte. Erst gut 15 Jahre später wird eine durchgehende "Flaniermeile", die Fußgängerzone entstehen.

Weitere Fotos aus dem Album "Strassenszenen 1952"