Blick in die Große Neugasse, Bechergasse, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1944)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
1364 mal angesehen.

Blick in die Große Neugasse

Bechergasse (50667 Altstadt-Nord)

Lange Zeit war die Bechergasse eine der engsten Straßen der Stadt. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg verbreitete man sie, um den Anforderungen der Großstadt besser gerecht zu werden. Als Teil des Marktviertels ist es wahrscheinlich, dass sich der Name von dem Warenangebot, nämlich Becher aus den unterschiedlichsten Materialien, ableitete, die man an die dieser Stelle verkaufte.

Folgt man der Straße führt sie vom Alter Markt zum Domhof.


18109_gg_2024_f3e86dd0246f6e10ee841be210dd2be731f0c1a5

Michael Engel  sagt:

Der Blick geht entlang der Gr. Neugasse in Richtung Auf dem Brand. Auf der anderen Rheinseite ist in Deutz das "Haus der Rheinischen Heimat" mit den typischen langen senkrechten Fensterbändern schemenhaft zu erkennen.

Geschrieben: vor 15 Tagen