Befreiungsfeier der Rheinlande, Domkloster 4, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1926)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
955 mal angesehen.

Befreiungsfeier der Rheinlande

Domkloster 4 (50667 Altstadt-Nord)

Das Domkloster verbindet den Wallrafplatz und den Roncalliplatz. Namensgebend ist der erzbischöfliche Hof, eine mittelalterliche, klosterähnliche Anlage, die hier einst zu finden war. Die berühmteste Adresse Kölns ist "Domkloster 4": Der Kölner Dom.


Am 31. Dezember 1925 endete die Besetzung des Rheinlandes durch englische Truppen. Während französische Truppen ihr Besatzungsgebiet erst nach 15 Jahren räumen sollten, war für die englischen Besatzung nur eine fünfjährige Besatzungszeit vorgesehen. Zum 31. Dezember 1925 räumten die englischen Truppen das ihnen zugewiesene Gebiet rund um Köln. Der englische Bereich war angesichts des riesigen von den französischen Truppen besetzten Gebiets relativ klein. Er reichte im Westen etwa bis zwischen Bergheim und Düren und im Osten bis etwa zur Grenze zwischen Rheinisch-Bergischem-Kreis und Oberbergischem Kreis, im Norden nur wenig über Solingen und Remscheid hinaus und im Süden etwa bis Wesseling.

Der als Befreiung empfundene Abzug wurde mit großer Festlichkeit begangen. Gleichzeitig wurde unter Federführung des Kölner Oberbürgermeisters eine große Ausstellung sowie Festlichkeiten im ganzen Rheinland organisiert, die an die tausendjährige Zugehörigkeit der Rheinlande zum fränkisch/deutschen Reich erinnerten. All die sollte die Verbundenheit der Rheinlande zum Deutschen Reich nachdrücklich dokumentieren und durchaus realistischen französichen Bestrebungen, den Rhein auf ganzer Länge zur Ostgrenze Frankreichs zu machen, entgegenstehen.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns