Baumaßnahmen an Groß St. Martin, Brigittengäßchen 11, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1866)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
858 mal angesehen.
Album: Visitkarten - Cartes de visite

Visitkarten - Cartes de visite : Baumaßnahmen an Groß St. Martin

Brigittengäßchen 11 (50667 Altstadt-Nord)


Im 16. Jhdt. und im 18. Jhdt. waren die beiden westlichen Flankierungstürmchen abgestürzt bzw. wegen Baufälligkeit abgerissen worden. Dabei muss man sich vor Augen führen, dass diese "Türmchen" massive Bauwerke von über zehn Meter Höhe sind, die bei einem Absturz großen Schaden anrichten konnten. Bis in das 19. Jhdt verfügte die Kirche nur über die beiden östlichen Flankierungstürmchen.

Bis 1847 wurde der nordwestliche Flankierungsturm wieder aufgebaut und bis 1875 der südwestliche.

Das Foto zeigt neben dem Bau des letzteren weitere Baumaßnahmen, die teilweise unter der Leitung des Dombaumeisters Johann Peter Weyer (1794-1864) durchgeführt wurden.

Weitere Fotos aus dem Album "Visitkarten - Cartes de visite"


Visitkarten oder "Cartes de visite" (CDV) sind Abzüge in der Größe ca. 6 cm X 9 cm. Diese, meist Albuminabzüge, wurden auf Karton aufgezogen. Die Karten hatten also in etwa die Größe der heutigen "Visitenkarten" (business cards). Ursprünglich wurde das Format für Portraits verwendet, die Karten wurden verschickt, oder bei Besuchen (daher der Name) bei den Gastgebern hinterlassen.

Schon früh wurden diese Karten, in standardisierten Verfahren z.B. durch gleichzeitige Belichtung mit mehreren Objektiven hergestellt, zu erschwinglichen Preisen angeboten. Massenhaft hergestellt wurden auch Fotos von Prominenten, gekrönten Häupter oder Adligen. Das Format und die preiswerte Herstellung boten sich natürlich auch für Erinnerungsfotos an Reisen, berühmte Bauwerke und Landschaften an.

Die in diesem Album veröffentlichten Bilder gehören zu der letzteren Kategorie. Durch das massenhafte Herstellen und die nur geringe Qualität der Abzüge, aber auch durch die geringe Größe ist es naturgemäß schwierig, halbwegs vernünftige Ausdrucke zu fertigen. Bei einer etwaigen Bestellung bitten wir dies zu beachten und ggf. vorher telefonische Rücksprache zu nehmen.