Auf dem Brand, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1890)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
1759 mal angesehen.

Auf dem Brand (50667 Altstadt-Nord)

Die Herkunft des Straßennamens lässt sich nicht eindeutig erklären. Es gibt mindestens drei Erklärungsansätze. So kann Brand auf einen Stadtbrand verweisen, der ganze Stadtquartiere vernichtet hat. Es könnte auch eine Grenzkennzeichnung meinen. Oder gar auf eine Schnappsbrennerei bezogen sein.

Die Straße verbindet die Große Neugasse mit der Bischofsgartenstraße.


18109_gg_2136_2e424b489096bc3fefa1d441caa667a8b176ffdb

Michael Engel  sagt: "@Ulrich Hermanns"

Das ist das Problem. Beide Gassen sind nicht mehr existent und können nicht eingetragen werden. Zu sehen ist jedenfalls die Kammachergasse, die im Hintergrund in Auf dem Brand einmündet.

Geschrieben: vor 6 Monaten


17546_pn_1737_471ade12c0f9ff83abc27e289d2ffe9b7926254e

Ulrich Hermanns  sagt: "Korrekte Verortung"

Dann braucht die Redaktion aber die Hilfe der Nutzer, damit das Foto korrekt verortet werden kann. Danke!

Geschrieben: vor 6 Monaten


18109_gg_2136_2e424b489096bc3fefa1d441caa667a8b176ffdb

Michael Engel  sagt: "Nicht auf dem Brand"

Das verschwundene Kammachergässchen diente als Verbindung zwischen Großer Neugasse und Kammachergasse. Es ist also nicht "Auf dem Brand" zu sehen, da diese Straße parallel zum ehemaligen Kammachergässchen verlief, sondern die Kammachergasse in Richtung "Auf dem Brand". Im Rücken des Fotografen ist der Plückhof.

Geschrieben: vor 6 Monaten


Unknown_user

Anonym  sagt:

Ich denke das Bild zeigt die Kammachergasse gesehen in Blickrichtung "Auf dem Brand". Das Kammachergässchen rechts ist eine Verbindung der Kammachergasse zur Großen Neugasse. Die Kammachergasse befand sich zwischen "Auf dem Brand" und "Gottes Gnaden". Die Bilder 312469, 312470 und 312471 zeigen einen Schwenk in die Kammachergasse. Auf dem Bild 312511 erkennt man sowohl am Ende rechts den Torbogen von Bild 312471 als auch den Eingang, der links auf dem Bild 312469 zu sehen ist. Die von mir vermutete Lage des Kammachergässchens zwischen Kammachergasse und Große Neugasse ist auf dem Plan de Cologne um ca. 1795 ( Kölnisches Stadtmuseum ), auf dem Reinhardplan 1752, auf dem Thiriart plan 1815 und auf der Grafik der Bischhöflichen palastes aus "Der historische Atlas Köln" Seite 45 zu erkennen.( Wenn auch der Reinhardplan "Auf dem Brand " und Kammachergasse vertauscht) Dagegen finde ich auf keinem mir vorliegenden Stadtplan seit Mercator 1570 einen Anhaltspunkt dafür, dass das Kammachergässchen von "Auf der Ruhr" abzweigt. Wie sehen Sie dass? MfG Zippan

Geschrieben: vor fast 6 Jahre