Altes Schauspielhaus, Glockengasse 1, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1880)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
7866 mal angesehen.

Altes Schauspielhaus

Glockengasse 1 (50667 Altstadt-Nord)

In dieser Straße findet sich das berühmte 4711-Haus. An dieser Stellle baute man bereits im 15. Jahrhundert ein Bürgerhaus mit dem Namen "Zum Balkan". Drei Jahrhunderte später ging es in den Besitz von Wilhelm Mülhens über, der unter anderem auch Kölnisch Wasser produzierte.

Der Name Glockengasse beruht auf dem Glockenmeister Elias, der ca. 1266 dort lebte. Bis ins Jahr 1938 stand in der Straße auch eine 1861 gebaute und von Abraham von Oppenheim gestiftete Synagoge. In der Reichsprogromnacht am 9. November 1938 wurde sie jedoch zerstört. Eine Gedenktafel erinnert jedoch an sie.

Wenige Meter entfernt befindet sich der Offenbachplatz, an dem Opern- und Schaupsielhaus zu finden sind.


Von seiner Eröffnung 1872 bis zur Fertigstellung des Opernhauses am Rudolfplatz(1902) war dieses Gebäude Spielstätte für Schauspiel und Oper. Der Entwurf stammte von Julius Raschdorff, der u.a. auch die Anbauten des Gürzenich und die Fassade des Rathauses zum Alter Markt hin entwarf. Vorher war das Theater seit 1783 an der Komödienstr., damals noch "Schmierstraße" genannt. Zweimal brannten an dieser Stelle Theaterbauten ab (1859 und 1869), dann gab man den alten Platz auf. Das alte Schauspielhaus wurde 1942 bei Bombenangriffen zerstört. An seine Stelle trat nach dem Kriege der von Wilhelm Riphahn entworfene Bau des Opernhauses.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns