altes Haus auf der Breite Straße-Stammhaus Lempertz, Breite Str. 125-127, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1907)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
2200 mal angesehen.
Album: Architektur des 20. Jahrhunderts

altes Haus auf der Breite Straße-Stammhaus Lempertz - Architektur des 20. Jahrhunderts

Breite Str. 125-127 (50667 Altstadt-Nord)

Einst war diese Straße eine der breitesten innerhalb der Stadtmauern und  so verdankt sie diesem Umstand ihren Namen. Die heutige Bebauung und Nutzung durch den Straßenverkehr lassen sie jedoch alles andere als breit erscheinen. 

In der Vergangenheit standen an diesem Ort prächtige Bauten, die einige bedeutende Persönlichkeiten der Geschichte beherbergten. So nächtigten im 1794 entstandenen "Kaiserlichen Hof" der preußische Kronprinz Friedrich Wilhelm und Prinz Friedrich, als Friedrich Wilhelm im Sommer 1814 seine Begeisterung für den Dombau entdeckte. Einen Zwischenstopp legte hier auch Franz I. von Österreich ab, als er im September 1818 zum Aachener Friedenskongress reiste. Im selben Jahr hatte einige Meter weiter im Palais Geyr Zar Alexander I. Quartier bezogen.

Heutzutage finden sich vor allem Geschäftsräume an der Straße. So stehen hier  unter anderem die WDR-Arkaden, das DuMont-Careè und das Karstadt Kaufhaus.  Folgt man dem Straßenverlauf vom Offenbachplatz aus, führt er zur Ehrenstraße.


Dieses Haus, dessen genaue Beschreibung sich be dem zugeordneten Bild (# 459134) findet, war einst Firmensitz des Kunsthauses Lempertz, das sich heute am Neumarkt befindet.

Weitere Fotos aus dem Album "Architektur des 20. Jahrhunderts"


Auf großen Tafeln (ca. 28 X 36 cm) veröffentlichte die Zeitschrift:

Architektur des XX. Jahrhunderts
Zeitschrift für moderne Baukunst

Herausgegeben von Prof. Hugo Isicht
Verlag von Ch. Claesen und Cie, Berlin

 in den Jahren vor dem ersten Weltkrieg Fotografien, Pläne und Beschreibungen von modernen Häusern aus der Zeit um die Jahrhundertwende. Bilderbuch Köln ist es gelungen, davon 60 Kölner Blätter mit Heliogravüren (oft auch Lichtdrucke genannt), einer zeitgenössischen Technik zur exakten Wiedergabe von Fotografien, vorstellen zu können.

Die Abbildungen verschaffen besonders in der Vergrößerung einen anschaulichen, fast gestochen scharfen Anblick von Kölner Gebäuden aus dieser Zeit.