Alte Gassen in Köln, Unter Taschenmacher, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1928)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
2743 mal angesehen.

Alte Gassen in Köln

Unter Taschenmacher (50667 Altstadt-Nord)


An den Straßenschildern ist erkennbar, dass sich die Gasse "Unter Gottesgnaden" mit der Große Neugasse kreuzt, die nächste erkennbare Gasse ist die Bechergasse. Damit ist die Lage in etwa bestimmt. Die Gasse mit dem heiligen Namen war die Verlängerung der Gasse Unter Taschenmacher (..do wo d´r "Sion" ess!)  in Richtung Domhof. Sie lag etwa dort, wo heute der Kurt-Hackenberg-Platz liegt. 

Weitere Fotos von Stadtkonservator Köln


18109_gg_2136_2e424b489096bc3fefa1d441caa667a8b176ffdb

Michael Engel  sagt:

Foto 157299 zeigt die "Befreiung" des Hotels "Stadt Würzburg", ganz rechts, von der Bebauung der Gasse "Unter Gottesgnaden" bereits vor dem zweiten Weltkrieg. Die Stelle etwa heute: 472297

Geschrieben: vor 3 Monaten