Alt St. Alban, Quatermarkt, 50667 Köln - Altstadt-Nord
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
2736 mal angesehen.

Alt St. Alban

Quatermarkt (50667 Altstadt-Nord)

Der Quatermarkt wurde ursprünglich nach einer Familie "Quatermart" benannt, die am Gürzenich lebte.


Im 19. Jhdt. verband man die Kirche und den Gürzenich mit einem neogotischen Zwischengebäude nach Entwürfen des Architekten Julius Raschdorff(1823-1914). Die vom Krieg übriggebliebenen Überreste wurden zusammen mit dem Wiederaufbau des Gürzenich entfernt und durch eine moderne Lösung ersetzt (Architekten Schwarz, Band, Schilling) Das vorliegende Bild zeigt diesen Zwischenbau auf der Westseite. Er verbindet das gotische Festhaus der Stadt mit der Kirchenruine von St. Alban.

Weitere Fotos von Stadtkonservator Köln