Friedhof Melaten aus der luft, Aachener Str., 50931 Köln - Lindenthal (2009)
hochgeladen von:
Luftbild  Köln Luftbild Köln
5094 mal angesehen.
Album: Lindenthal aus der Luft

Lindenthal aus der Luft : Friedhof Melaten aus der luft

Aachener Str. (50931 Lindenthal)

Die linksrheinische Aachener Straße ist eine der längsten Kölner Ausfallstraßen und führt vom Rudolfplatz bis nach Weiden. Entlang der Aachener Straße liegt der Melaten-Friedhof, die DKV-Verwaltung, Müngerdorfer Stadion, RTL-Gebäude und das Löwencenter in Weiden. Die früher in Aachen gekrönten Könige zogen über die Aachener Straße nach Köln ein und wurdem am Hahnentor vom Kölner Erzbischof empfangen, bevor sie zum Dom weiter zogen.


Hier sehen Sie die größte und aktuellste öffentlich verfügbare Luftbildsammlung von Köln. Aktueller als ein Satellitenfoto finden Sie jede Straße und jeden Stadtteil. Wir fertigen monatlich neue Kölner Luftbilder an. Diese können Sie direkt hier bestellen als Foto und auf Leinwand. Klicken Sie dazu auf den Warenkorb im Foto.

Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Straße noch nicht aus der Luft finden und Sie eine Fotografie haben möchten, senden Sie uns eine Mail. Wir machen bei einem der nächsten Flüge dann ein Foto speziell für Sie. Ein ideales Geschenk! Zusätzlich zu den Kosten des Abzugs berechnen wir nur 50,- € für den fliegerischen Aufwand.

Foto Nr.:176683 Foto Nr.:161715

Die französische Verwaltung, Köln war 1794 von der französischen Revolutionsarmee erobert worden, verlangte zu Beginn des 19.Jhdts. dass die Toten nicht mehr innerhalb der Städte auf den Kirchhöfen beerdigt werden sollten, sondern auf Flächen außerhalb der Städte. Die Lage Friedhöfe bei den Kirchen (Kirchhöfe, Lichhof) innerhalb der dicht bebauten Wohngebiete waren Ursachen für Seuchen und insgesamt unhygienische Zustände. In Ermagelung einer zentralen Wasserversorgung schöpften die Menschen ihr Wasser aus Brunnen, die oft unmittelbar bei den Begräbnisplätzen lagen.

In Köln wurde das Gelände um das ehemalige Aussätzigenhospiz (Leprosenhaus)zum neuen Begräbnisplatz ausgewählt. Der Name aber blieb: In dem Wort "Melaten" steckt das lateinische Wort für "krank=malat(d)us" aus dem im Laufe der Jahrhunderte über "malloot" die Bezeichnung "Melaten" wurde. Der neue Friedhof, der fast einen Kilometer außerhalb der Stadt an der Aachener Chaussee eingerichtet wurde, wurde im Jahre 1810 eröffnet. Die Anlage, die im Laufe ihrer Geschichte mehrfach erweitert wurde ist nicht nur ein Begräbnisplatz mit vilen wertvollen, alten Grabdenkmälern sondern zugleich auch ein Ort der Ruhe und eine beispielhafte Grünanlage.

Direkt an der Aachener Str. steht bis heute die kleine, romanische Kirche des Aussätzigenhauses.

Links vom Friedhof die Oskar-Jäger-Str. und der baumbestandene Melatengürtel, oberhalb die Weinsbergstr.

Weitere Fotos aus dem Album "Lindenthal aus der Luft"