Wohn- und Geschäftshaus

Deutzer Freiheit 103, 50679 Köln - Deutz
Errichtet: 1778


  • drei Vollgeschosse, ein Mansardengeschoss
  • sieben Achsen
  • Putzfassade mit Natursteingliederungen

 

Das zur Straße gerichtete Hauptgebäude ist symmetrisch gegliedert:

  • In der Mittelachse befindet sich eine zum Hof führende Durchfahrt mit Natursteingewände, beidseitig angebrachten Prellsteinen und einem schmiedeeisernen Tor, das ursprünglich aus der Zeughausstraße stammt.
  • Über der Durchfahrt ist ein Balkon mit schmiedeeisernem Gitter angebracht.
  • Das Erdgeschoß mit waagerechtem Fugenschnitt ist durch ein Geschoßgesims aus Naturstein von den Obergeschossen abgesetzt.
  • Die Obergeschosse erhalten durch Wandvorlagen an den Außenkanten sowie seitlich der Mittelachse, die einen größeren Abstand zu den übrigen Achsen hat als diese untereinander, eine Vertikalbetonung.
  • Ebenfalls die Vertikale unterstreichend sind die regelmäßig angeordneten Rechteckfenster mit Natursteingewänden.
  • Die Fenster des Mansardendachs über dem Kranzgesims sind mit Dreiecksgiebeln bekrönt und zeigen dieselbe Achsenanordnung wie die Fenster der darunter liegenden Geschosse.

 

Auf dem Hofgelände befindet sich hinter der ersten und zweiten Achse des Hauptgebäudes ein dreigeschossiger, siebenachsiger Anbau, der durch zwei unsymmetrisch angeordnete, bis unter das zweite Obergeschoß reichende Risalite vertikal gegliedert ist. In der fünften Achse ist über dem Fenster des zweiten Obergeschosses ein Zugbalken angebracht. Neben diesem Anbau ist ein zweites, eingeschossiges Hofgebäude errichtet.

Das Objekt ist eines der wenigen Barockhäuser, die im Kölner Stadtgebiet erhalten sind. Es zeichnet sich vor allem durch die ruhige, klare Gliederung der Fassade aus.

In diesem Abschnitt der Deutzer Freiheit - zwischen Neuhöfferstraße und Graf-Geßler-Straße - zeigt das Objekt mit seiner breiten Vorderfront städtebauliche Dominanz. Darüber hinaus sind die benachbarten Häuser Deutzer Freiheit 105, 113 und 106 Baudenkmäler und bilden mit dem Objekt ein Ensemble.

Das Objekt ist ein Dokument für die bereits im 18. jahrhundert repräsentativ gestaltete Bebauung an der Hauptstraße Deutzer Freiheit.

Referenz: 3041


Das Denkmal hat die Nummer 743 und ist seit dem 12. August 1981 geschützt.

Denkmal <Wohn- und Geschäftshaus> bearbeiten
Zum Denkmalkatalog Kommentar zum Denkmal abgeben