Wohn- und Geschäftshaus

Ebertplatz 8, 50668 Köln - Neustadt-Nord
Errichtet: 1960


Architekt: Paul Michael Pielen (?-?)

  • sechs Geschosse, Zwischengeschoss, ausgebautes Dachgeschoss
  • drei Achsen
  • keramische Fassade

 

Fassade/Aufbau

Stahlbetonbau

  • in den Seitenachsen Balkone (Sichtbeton mit Leichtmetallbrüstungen auf Stahlgeländer)
  • Dachgeschoss mit Balkon und Terrasse
  • Stahlbeton-Flachdach
  • Erdgeschoss (Schaufenster und Passagenanlage) 1980 verändert
  • Haustüre verändert
  • originale Stahlfenster

 

  • Rückseitige Fassade verputzt
  • Balkone
  • Glasbaustein-Treppenhausfenster
  • Fenster erneuert

 

Inneres

Im Innern original erhalten:

  • Stahlbetontreppe mit
  • Terrazzoplatten
  • Stahlgeländer
  • Mipolamhandlauf
  • Aufzuganlage.

 

Nicht zum Denkmal gehörend: überbauter Innenhof.

 

Das o.g. Objekt ist ein Baudenkmal im Sinne von § 2 Abs. 2 des Denkmalschutzgesetzes (DSchG NW). Für das öffentliche Interesse an seiner Erhaltung und Nutzung sprechen folgende ortsgeschichtliche, städtebauliche und baugeschichtliche Bedeutungskriterien:

Die 50er Jahre, die erste Wiederaufbauphase nach den Zerstörungen des zweiten Weltkriegs, geraten als inzwischen abgeschlossene Bauepoche immer mehr in den Allgemeinen Blick. Aus dieser Zeit verfügt Köln über eine Anzahl Bauten von hoher baukünstlerischer Qualität, von den Architekten im Sinne eines „Gesamtkunstwerkes“ durchgestaltet. Ohne einheitlichen Stil, repräsentieren sie eine Vielzahl von Tendenzen im Bauschaffen.

Der noch in den späten 50er Jahren entworfene, 1960 fertiggestellte Stahlbetonbau Ebertplatz 8 fügt sich ein in die Gesamtgestaltung des im Kriege schwer zerstörten Ebertplatzes. Im Ensemble der Neubauten der Zeit setzt der hohe, schmale Baukörper unübersehbare Akzente mit seiner klar gegliederten, symmetrischen Fassade. Ihre Gestaltung dokumentiert die Vielfalt der Materialien der späten 50er Jahre.

Referenz: 3185


Das Denkmal hat die Nummer 5282 und ist seit dem 4. Oktober 1989 geschützt.

Denkmal <Wohn- und Geschäftshaus> bearbeiten
Zum Denkmalkatalog Kommentar zum Denkmal abgeben