Stadtbefestigungsturm/ ehem. Windmühle (Gereonsmühle) und Stadtmauerrest

Gereonswall 108, 50670 Köln - Altstadt-Nord
Errichtet: ab 1180/um 1400 im Norden Mühlenturm


Grenzwall, ehem. Befestigungsturm und Stadtmauerrest.

  • Teil der ab 1180 errichteten Stadtbefestigung am Hansaring
  • feldseitig mit Graben
  • stadtseitig mit rundbogigen Blendarkaden
  • Zinnenbekrönung am Wehrgang
  • Südlicher Halbrundturm privat genutzt
  • Der nördliche Turm wurde gegen 1400 stadtseitig als Mühlenturm vorgebaut: Gereonsmühle.

 

Material:

  • Säulenbasalt und Tuffsteinschichten im Wechsel
  • Mühlengang auf rundbogig miteinander verbundenen Pfeilern.

 

Die Gereonsmühle und der Stadtmauerrest mit Holzturm am Hansaring gehören zu den wenigen erhaltenen und daher unverzichtbaren Teilen der ab 1180 errichteten Stadtbefestigung. Sie entspricht in Material und Erscheinung in etwa der Ulrepforte in der südlichen Neustadt.

Wichtiges Zeugnis der Stadterweiterung ab 1180, in deren Verlauf sich Köln zur flächengrößten und am stärksten befestigten Stadt im Kulturraum entwickelte.

Referenz: 3974


Das Denkmal hat die Nummer 47 und ist seit dem 1. Juli 1980 geschützt.

Denkmal <Stadtbefestigungsturm/ ehem. Windmühle (Gereonsmühle) und Stadtmauerrest> bearbeiten
Zum Denkmalkatalog Kommentar zum Denkmal abgeben