Herz-Jesu-Kirche

Windmühlenstr., 51063 Köln - Mülheim

errichtet 1894-1897

Architekt: Julius Busch (1838-1912)

Wiederaufbau ?

Architekt: Otto Bongartz(1895-1970)

Die katholische Pfarrkirche Herz-Jesu ist eine neugotische Backsteinhallenkirche mit Werksteingliederung.

Der Westturm, der vom Quadrat ins Achteck übergeführt wird, besaß ursprünglich eine steile Achteckpyramide. Nach schweren Kriegszerstörungen wurden Langhaus, Querschiff und Chor innen und außen verändert, durch Otto Bongartz(1895-1970) wieder hergestellt. Der Turm behielt, wie die begleitenden Fassaden der Seitenschiffe, sein überliefertes Äußeres - allerdings jetzt mit Flachdach.

Das o. g. Objekt ist ein Baudenkmal im Sinne von § 2 Abs. 1 und 2 des Denkmalschutzgesetzes (DSchG NW). Das für die Qualifizierung als Baudenkmal notwendige öffentliche Interesse ist gegeben, da dieses Denkmal sowohl bedeutend für die Geschichte des Menschen und für Städte und Siedlungen ist als auch künstlerische, wissenschaftliche und städtebauliche Gründe für seine Erhaltung und Nutzung vorliegen. Das ergibt sich aus Folgendem:

Trotz starker Veränderungen beim Wiederaufbau sind die Grundformen der reichhaltig gestalteten,, neugotischen Kirche erhalten geblieben. Besonders die westlichen Partien präsentieren sich nach der einfühlsamen Erneuerung von 1981/82 in ihrer überlieferten Gestalt. Das Bauwerk ist ein wichtiges Beispiel für den Kirchenbau neugotischer Richtung im Köln des späten 19. Jahrhunderts.

Die Herz Jesu Pfarre entstand 1898 durch Abtrennung von der Pfarre Liebfrauen im Mülheimer Stadtzentrum. Der Süden des heutigen Vororts erhielt so einen neuen Mittelpunkt als Antwort auf die rapide Bevölkerungszunahme infolge der Industrialisierung. Im Sinne der Stadtbaukunst-Vorstellungen des 19. Jahrhunderts ist die Kirche in das Rasternetz der Straßenzüge eingefügt. Dimension und Materialwahl sicherten dem Gebäude von Anfang an eine Dominanz zu. Wegen seiner ursprünglichen Turmhöhe wurde die Kirche im Volksmund "Mülheimer Dom" genannt. Heute ist der Turm wichtig für die etwas nivellierte Dachlandschaft der Südhälfte des Mülheimer Panoramas.

Die Unterschutzstellung umfaßt hier vor allem das Äußere, sodann die historischen Ausstattungsstücke, die später aufgelistet werden.

Referenz: 9476


Das Denkmal hat die Nummer 1556 und ist seit dem 20. Juli 1983 geschützt.

Denkmal <Herz-Jesu-Kirche> bearbeiten
Zum Denkmalkatalog Kommentar zum Denkmal abgeben