Wohnhaus

Weißenburgstr. 22, 50670 Köln - Neustadt-Nord
Errichtet: 1912


  • fünf Geschosse,
  • fünf Achsen
  • sparsam verzierte Rauhputzfassade.

 

Durch die Anordnung der bogenförmig vorkragenden Erker (zweite und vierte Achse; vierte Achse mit aufgesetztem Balkon) ist vom ersten bis zum dritten Obergeschoß eine symmetrische Fassadengliederung gegeben, die jedoch durch die Lokalisierung der Eingangstüre im Hochparterre und die Vertikalteilung des Dachgeschosses zwischen zweiter und vierter Achse einen asymmetrischen Gesamtcharakter erhält. Die Fensterteilungen sowie die von säulenartigen Pilastern und einem darüber gelagerten Architrav mit zwei stilisierten Blumenschalen gerahmte Haustüre sind in originalem Zustand.

Im Hausinneren erhaltenswert

  • Flur mit den bis in Kopfhöhe reichenden Wandfliesen aus Solnhofener Plattenkalk
  • Treppenhaus mit originalen Fenstern,
  • Terrazzotreppe mit massivem, wandartigen Geländer .

 

Das o. g. Objekt ist ein Baudenkmal im Sinne von § 2 Abs. 1 und 2 des Denkmalschutzgesetzes (DSchG NW). Das für die Qualifizierung als Baudenkmal notwendige öffentliche Interesse ist gegeben, da dieses Denkmal sowohl bedeutend für die Geschichte des Menschen und für Städte und Siedlungen ist als auch künstlerische, wissenschaftliche und städtebauliche Gründe für seine Erhaltung und Nutzung vorliegen. Das ergibt sich aus Folgendem:

Das Objekt zeichnet sich vor allem durch den monumentalen Charakter der neoklassizistischen Fassade sowie durch die solide Ausstattung von Flur und Treppenhaus aus. Mit der weitgehend originalen Grundbausubstanz der Häuser auf dieser Straßenseite der Weißenburgstraße zwischen Melchiorstr. und Ewaldistr. bildet das Objekt ein städtebauliches Ensemble. Es ist ein Dokument für die ursprüngliche Bebauung in diesem Abschnitt der Weißenburgstraße im Rahmen des ab 1881 von Hermann Josef Stübben(1845-1936) zur Ausführung gebrachten Neustadtplans.

Referenz: 9319


Das Denkmal hat die Nummer 1371 und ist seit dem 22. März 1983 geschützt.

Denkmal <Wohnhaus> bearbeiten
Zum Denkmalkatalog Kommentar zum Denkmal abgeben