St. Kunibert, Kunibertsklostergasse, 50668 Köln - Altstadt-Nord (1827)

Kirchen in Köln - Stiche vor 1900 : St. Kunibert

Kunibertsklostergasse (50668 Altstadt-Nord)


Köln, die Stadt der Kirchen. Neben unserem geliebten Dom haben wir noch 12 romanische Kirchen ( St. Andreas, St. Aposteln, St. Caecilien, St Georg, St. Gereon, St. Kunibert, St. Maria Lyskirchen, St. Maria im Kapitol, Groß St. Martin, St Pantaleon, St Severin, St Ursula ) und eine Vielzahl weiterer Kirchen, die z.T inzwischen abgerissen wurden wie z.B. 1825 St. Jacob oder die durch Kriege, Feuer oder Naturgewalten zerstört aber teilweise auch wieder aufgebaut wurden Beispiel : St. Kunibert

Stiche aus einer Graphiksammlung über Köln bis 1900. Zur Verfügung gestellt von Harald Gerhards.

St. Kunibert, erstmals im Jahre 866 als Chorherrenstift belegt. Sie ist die Grabeskirche des heiligen Bischofs. Die Grundsteinlegung war im Jahre 1215 und die Weihe im Jahre 1247 , durch Erzbischof Konrad, ein Jahr vor der Grundsteinlegung des Domes. 1376 wird der Westturm durch einen Brand sehr beschädigt.1666 werden nach einem Blitzschlag durch einen Brand die Osttürme und das Langhaus zerstört. Nachdruck Lithographie von Wünsch nach Weyer, bei Bachem ais der Sammlung "öffentliche Plätze" 1827

Weitere Fotos aus der Sammlung "Kirchen in Köln - Stiche vor 1900"