Groß St. Martin , An Groß St.Martin, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1850)

Kirchen in Köln - Stiche vor 1900 : Groß St. Martin

An Groß St.Martin (50667 Altstadt-Nord)


Köln, die Stadt der Kirchen. Neben unserem geliebten Dom haben wir noch 12 romanische Kirchen ( St. Andreas, St. Aposteln, St. Caecilien, St Georg, St. Gereon, St. Kunibert, St. Maria Lyskirchen, St. Maria im Kapitol, Groß St. Martin, St Pantaleon, St Severin, St Ursula ) und eine Vielzahl weiterer Kirchen, die z.T inzwischen abgerissen wurden wie z.B. 1825 St. Jacob oder die durch Kriege, Feuer oder Naturgewalten zerstört aber teilweise auch wieder aufgebaut wurden Beispiel : St. Kunibert

Stiche aus einer Graphiksammlung über Köln bis 1900. Zur Verfügung gestellt von Harald Gerhards.

Auf der Rheininsel vor dem römischen Hafen soll nach Überlieferungen in karolingischer Zeit eine Lagerhalle als Kirche genutzt worden sein. Erzbischof Brun gründete St. Martin als Kanonikerstift. Die Umwandlung in eine Benediktinerabtei soll um 990 erfolgt sein. Mitte des 12. Jahrhunderts beginnt man nach dem Stadtbrand mit dem romanischen Bau. Die Einweihung des Kernstück, der Dreikonchenchor erfolgte 1172 . Der mächtige Turm wurde erst im Jahre 1185 nach einem weiteren Brand errichtet und 1220 vollendet. Lithographie von Baum nach Odenthal.1850

Weitere Fotos aus der Sammlung "Kirchen in Köln - Stiche vor 1900"