Das Luftkreuz des Westens, Butzweilerstr., Köln (1938)
hochgeladen von:
Frank Warda Frank Warda
1702 mal angesehen.
Album: Ansichtskarten aus der Vorkriegszeit

Ansichtskarten aus der Vorkriegszeit : Das Luftkreuz des Westens

Butzweilerstr.


In der Nähe des Luftschiffhafens Köln-Ossendorf begann kurz vor dem ersten Weltkrieg die Fliegerei "schwerer als Luft" auf dem Geläde eines alten Bauernhofes, dem Butzweilerhof. Daraus entwickelte sich bis zum Ende des ersten Weltkrieg ein wichtiger Militärflughafen. Nach dem ersten Weltkrieg war den deutschen die Motorfliegerei verboten und die englischen Besatzungstruppen übernahmen die Einrichtung. Im Jahre 1926 wurde der zivile Luftverkehr aufgenommen. Köln-Butzweilerhof wurde aufgrund seine zentralen Lage im Westen zum zweitwichtigsten deutschen Verkehrsflughafen nach Berlin Tempelhof. Das repräsentative Empfangsgebäude entstand im Jahre 1936 nach Plänen des Architekten Hans Mehrtens (1892-1976)

Mit Kriegsbeginn endete die zivile Luftfahrt am "Butz" und nach dem Kriege wurde der Luftverkehr auf den neuen Flugpaltz in der Wahner Heide verlagert, da der "Butz" für die neuen größeren Maschinen zu klein war und die Gegend keine Erweiterungsmöglichkeiten bot.

Das Gebäude, vor einigen Jahren restauriert, beherbergt heute ein Museum zur Luftfahrtgeschichte, das vor Allem durch die Initiative von Dr. Edgar Meyer entstanden ist und bis heute erhalten wird.

Weitere Fotos aus dem Album "Ansichtskarten aus der Vorkriegszeit"