Bastei und Mülheimer Brücke, Konrad-Adenauer-Ufer, 50668 Köln - Altstadt-Nord (1932)
hochgeladen von:
Frank Warda Frank Warda
1404 mal angesehen.
Album: Ansichtskarten aus der Vorkriegszeit

Ansichtskarten aus der Vorkriegszeit : Bastei und Mülheimer Brücke

Konrad-Adenauer-Ufer (50668 Altstadt-Nord)

Das Konrad-Adenauer-Ufer verbindet die Trankgasse (Altstadt-Nord) mit der Frohngasse. Seinen Namen hat der Uferabschnitt von Konrad Adenauer (1876-1967), gebürtiger Kölner und von 1917-1933 Kölner Oberbürgermeister. Nach Absetzung und Verfolgung durch die Nationalsozialisten wurde er 1949 erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und blieb es bis 1963. Seit 1951 ist er Ehrenbürger Kölns, eine Skulptur befindet sich am Ratsturm, ein Denkmal an St. Aposteln. Als bedeutender Deutscher wurde Konrad Adenauer in der Walhalla verewigt.


Die Bastei, ein Meisterwerk des Architekten  Wilhelm Riphahn (1889-1963), entstand in der Mitte der 20er Jahre auf einer sog. Kaponniere, einem Festungsbauwerk der preussischen Befestigungsanlagen aus dem 19. Jhdt.


Konrad Adenauer, der damalige Oberbürgermeister von Köln, der ansonsten dem modernen Bauen eher skeptisch gegenüberstand, soll Riphan mit seinem hochmodernen Entwurf unterstützt haben, indem er ihm mit auf den Weg gab: "Bau dat Dingen, Riphahn, aber bau et schön!"

Im Hintergrund die Mülheimer Brücke

Weitere Fotos aus dem Album "Ansichtskarten aus der Vorkriegszeit"